07425-95 992 21 landesverband-bw@dhv-ev.de
WMF Logo 2023 Web RZ

World Music Festival wird um ein Jahr verschoben

Das Traditionsfestival des Deutschen Harmonika-Verbands (DHV), welches alle drei Jahre in Innsbruck stattfindet, wird aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben. Es findet dann vom 18. bis 21. Mai 2023 statt. Dies gibt den teilnehmenden Ensembles und Musizierenden ausreichend Zeit zur Vorbereitung, welche für das ursprüngliche Datum in 2022 aufgrund der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie nicht gegeben wäre.

Die Corona-Pandemie führt weltweit noch immer zu weitreichenden Einschränkungen. Auch und vor allem die Amateurmusikszene ist davon betroffen. »Seit über einem Jahr können unsere Vereine nicht oder nur eingeschränkt unterrichten und proben. Die aktuell steigenden Infektionszahlen lassen leider nicht auf eine baldige Rückkehr zum Probenbetrieb hoffen. Hinzu kommt, dass das Amateurmusizieren in den Öffnungsperspektiven der Regierungen bisher bedauerlicherweise noch keine nennenswerte Berücksichtigung findet, obwohl es entsprechende Angebote und Grundlagen seitens der Verbände an die Politik gibt«, fasst DHV-Präsident Jochen Haußmann MdL die Lage zusammen.

Der anhaltende Lockdown hat zur Folge, dass sich die Ensembles nicht gebührend auf das World Music Festival vorbereiten können. Denn in der Regel proben die Vereine ein bis eineinhalb Jahre bis das Wettbewerbsprogramm perfekt sitzt. Hinzu kommt, dass das Festival nicht nur für den Veranstalter, sondern auch für die Teilnehmenden recht kostspielig ist. Die finanzielle Lage vieler Vereine ist jedoch
aufgrund der Konzert- und Veranstaltungsausfälle sehr strapaziert.

Dies hat das DHV-Präsidium nach sorgfältiger Abwägung dazu veranlasst, das 14. World Music Festival um ein Jahr zu verschieben. Es wird dann vom 18. bis 21. Mai 2023 wie gewohnt in Innsbruck stattfinden. Der Rhythmus wird entsprechend um ein Jahr angepasst. »Unsere Partner vor Ort haben uns vollstes Verständnis für die Verschiebung signalisiert und uns ihre Unterstützung für die Durchführung in zwei
Jahren zugesagt. Hierfür danken wir der Stadt Innsbruck, Innsbruck Tourismus sowie der Congress und Messe Innsbruck GmbH aufs Herzlichste, welche die Veranstaltung seit mittlerweile drei Jahrzehnten ermöglichen. Besonders erfreulich ist zudem, dass der Harmonikaverband Österreichs in 2023 erstmals seinen Tag der Harmonika im Rahmen des World Music Festivals ausrichten wird. Nun hoffen wir sehr, dass unsere Vereine bald wieder proben können und wir so erneut ein glanzvolles World Music Festival erleben werden. Sowohl der DHV als auch alle Spielerinnen und Spieler freuen sich sehr auf dieses Highlight des gemeinsamen Musizierens und inhaltlichen Austauschs«, so Haußmann weiter.

Auch in der Gastgeberstadt Innsbruck ist schon jetzt die Vorfreude auf das Traditionsfestival groß. »Dass die 14. Auflage des World Music Festivals der Akkordeon- und Harmonikaszene aufgrund der Pandemie nun auf 2023 verschoben werden muss, tut der Einzigartigkeit der Veranstaltung gewiss keinen Abbruch. Wenn in zwei Jahren dieses vielseitig angelegte Festival in Innsbruck gastiert, werden mehrere tausend Besucherinnen und Besucher ein weiteres Mal die Spitzenleistungen von Orchestern und Ensembles aus der ganzen Welt erleben dürfen. Darauf freuen wir uns schon jetzt«, blickt Dr. Karl Gostner, Obmann von Innsbruck Tourismus, erwartungsvoll auf das 14. World Music Festival 2023.

Weitere Informationen zum World Music Festival finden sich unter www.dhv-ev.de/wettbewerbe.